Sonntag, 25. September 2016

Harry Potter und der Stein der Weisen - J.K. Rowling


Harry Potter und der Stein der Weisen

Genre: Fantasy / Jugendbuch
Autor: Joanne K. Rowling
Verlag: Carlsen
Preis: 4,99 TB / 15,99 HC
Seiten: 336
ISBN: 978-3551551672

Harry Potter, Band 1: Harry Potter und der Stein der Weisen
Bildquelle
1.     Handlung: Harry Potter und der Stein der Weisen ist der erste Teil der Harry Potter Reihe.
Es geht um Harry Potter, der bei den Dursleys lebt, seiner Tante und seinem Onkel. Doch Harry Potter ist nicht wie alle anderen Jungen. Er ist ein Zauberer. So kommt er nach Hogwarts, Schule für Hexerei und Zauberei. In seinem ersten Schuljahr müssen Harry Potter und seine Freunde Hermine und Ron zahlreiche Abenteuer bestehen und gegen die dunklen Mächte bestehen.
2.     Schreibstil: Der Schreibstil von J.K. Rowling ist unglaublich. Man kann sich alle Dinge dieser wunderbaren Welt alle im Detail vorstellen. Die drehenden Treppen und die große Halle in Hogwarts. Alle diese Sachen sind auch kindgerecht dargestellt. Man sieht sogar auch an dem Schreibstil das erwachsenwerden der Charaktere, doch das stimmt auch damit überein, dass auch die Leser mit den Büchern wachsen. So sind die ersten Bücher, sowie auch die Filme sehr harmlos, werden mit den Fortsetzungen allerdings immer düsterer. Aber was wirklich besonders wichtig ist bei diesen Büchern ist die Detailversessenheit. Man hat die Große Halle mit der verzauberten Decke im Kopf und den schwebenden Kerzen. Man wünscht sich auch an diesem magischen Ort zu sein und die Abendteuer mit zu erleben. Das gleiche gilt natürlich auch für die Szenen im Ligusterweg. Mein absolute Lieblings Stelle einer Charakter-Vorstellung befindet sich schon im ersten Kapitel von Harry Potter. Wenn beschrieben wird wie Dumbeldore die Straße hineingeht und seine Kleidung geschildert wird. Einfach absolut wundervoll. Es stimmt einfach alles. Dieser Charakter steht so im Kontrast zu dem normalsein der Muggel und vor allem dem Tagesablauf von Onkel Vernon, dass es gar nicht mehr sein kann. Ich muss jedes Mal wieder lachen wenn ich die Frage von Dumbeldore an Minerva: Wollen sie auch Zitronendrops? denke. Schlussendlich lässt sich also zu dem Schreibstil sagen, dass er kindgerecht und voller Detailliebe ist.
3.     Charaktere: Die Hauptcharaktere des Buches sind Harry, Ron und Hermine. Natürlich bekommen wir vor allem von Harry viel mit. Er erfüllt das klassische Bild vom Underdog, der eine Chance bekommt und diese natürlich über die Bücher hinweg nutzt. Dadurch ist er dem Leser sofort sympathisch und man kann sich mit ihm identifizieren, da man sozusagen mit ihm zusammen in die Welt der Magie eingeführt mit. Man erlebt die Winkelgasse mit Harry zusammen oder auch den sprechenden Hut. Man kann seine Ängste genauso wie seine Freuden nachvollziehen. Ron verkörpert den besten Freund von Harry, der manchmal etwas tollpatschig ist und für Lacher sorgt. Hermine bildet das Gegenteil von ihm. Sie ist am Anfang des Buches die klassische Streberin, die sehr überheblich wirkt. Doch am Ende des Buches sind die drei beste Freunde. Man kann über sehr viele Nebencharaktere der Bücher sprechen, doch das würde wirklich den Rahmen dieser Rezension sprengen. Deshalb habe ich mir ein paar herausgesucht. Dumbeldore, der Schulleiter von Hogwarts wird meiner Meinung nach am Anfang des Buches als sehr verrückt und auch leicht sprunghaft dargestellt, was sich (zum Glück) gegen Ende des Buches wandelt, da er auch in den anderen Büchern eher von der ernsthafteren Seite porträtiert wird, obwohl er immer diesen „Schalk“ in den Augen hat. Draco Malfoy verkörpert den Feind von Harry und man will diesen Jungen auch wirklich hassen.
Alles in allem sind die Charaktere also gut dargestellt obwohl einige ein wenig zu typische Rollen haben und damit viele Vorurteile bedienen. Das ändert sich allerdings im Laufe der Reihe immer mehr, da die einzelnen Charaktere mehr Tiefgang bekommen.
4.     Umsetzung: Die Umsetzung der Bücher beeindruckt mich noch bis heute. Man kriegt einen unheimlich guten Eindruck davon wie man eine Geschichte aufbauen kann, sodass sie groß und klein Spaß macht. Ich fiebere noch bis heute mit, obwohl ich das Buch schon über 10 Mal gelesen habe. Das muss man erst mal schaffen. Ich habe ja schon gesagt, dass vor allem die Charaktere und die Identifikation mit diesen, genauso wie die unheimlich gute Einführung in diese magische Welt Harry Potter ausmachen.
5.     Cover: Das Cover des Buches ist im deutschen lange nicht so schön wie das der englischen Ausgaben. Meiner Meinung aber absolut gut gewählt.
6.     Ende: Das Ende des Buches ist wie das Ende aller Bücher sozusagen auch das Ende des Schuljahrs. Das Buch baut sich bis dahin auf und man bekommt überall Hinweise. Harry Potter steht seinem Feind gegenüber und muss diesen bekämpfen. Das Ende des Buches beinhaltet sogar einen Plot Twist, der unheimlich gut während des Buches versteckt wurde (meiner Meinung nach).
7.     Bewertung:
Mir fällt es äußerst schwer diese Bücher absolut objektiv zu bewerten, sofern das möglich ist, da sie meine Kindheit wirklich geprägt haben. Ich habe wirklich jahrelang Rollenspiele von Harry Potter gespielt und auf den Brief von Hogwarts gehofft. Ich habe mein erstes Harry Potter Buch in der zweiten Klasse gelesen und war ab dann diesen verfallen.
Allerdings werde ich hier nun ein objektives Urteil fällen. Aber aus persönlichen Gründen würde ich diesem Buch immer wieder 9 / 10 Punkten geben. Ich halte Harry Potter zwar nicht für ein literarisches Meisterwerk (10 Punkte) aber diese Bücher haben einfach mein Leben geprägt und so einen großen Einfluss auf mein Leben gehabt, dass danach wirklich mit einem Abstand: Die Elfen von Bernhard Hennen kommen. Aus meiner heutigen Perspektive sind die Bücher nicht mehr ganz so gut wie sie einmal waren, da es z.B. nur einen einzigen Handlungsstrang gibt. Nun aber endlich zu meinem Urteil:

1.     Handlung:           30 / 40
2.     Schreibstil:         15 / 15
3.     Charaktere:        15 / 20
4.     Umsetzung:        7   / 10
5.     Cover:                   4  / 5
6.     Ende                     7  / 10

                                                        78 / 100

Gesamtwertung:   7,8 P
Genrewertung:      8 P

Verlag-Link: Carlsen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen