Donnerstag, 8. September 2016

Aus dem Leben eines Taugenichts - Joseph von Eichendorf


Aus dem Leben eines Taugenichts

Genre: Klassik
Autor: Joseph von Eichendorf
Verlag:Reclam
Preis: 2,60 €
Seiten: ca. 90


  1.     Handlung: Mit nichts anderem als einer Geige um Gepäch macht sich der Taugenichts auf den Weg in die Welt hinein und passiert auf seinem Weg zahlriche Stationen und Abenteuer.
 2.     Schreibstil: Der Scheibstil des Buches lässt sich nicht mit dem eines modernen vergleichen. Doch er lässt sich trotzdem auch aus heutiger Sicht sehr gut lesen. Man kennt die meisten Wörter, daher ist eine moderne Übersetzung nicht nötig.
3.     Charaktere: Der Hauptcharakter ist der Taugenichts, der ein Träumer ist und einfach in die Welt zieht. Wie in Forrest Gump kommt er auf wunderliche, fast schon märchenhafte, Weise durchs Leben und es wendet sich alles für ihn zum Guten. Die Nebencharaktere sind alle sehr lose Umrissen und das auftauche eines bestimmten berühmten Malers hat mich sehr zum schmunzeln gebracht.
4.     Umsetzung: Die Umsetzung des Buches kann ich im Grunde nicht gut genug bewerten, da ich mich nicht in der Romantik auskenne. Allerdings fand ich es sehr interessant immer wieder die Leidtexte lesen zu können.
5.     Cover: Wie es einer klassischen Ausgabe gebührt.
6.     Ende: Das Ende und der gesamte Ausgang der Geschichte war meiner Meinung zu abrupt, zu romantisch, zu märchenhaft. Auch die „Auflösung“ dieser ganzen Zufälle fand ich an den Haaren herbeigezogen. Aber wie oben schon erwähnt kann ich das nicht fachgerecht beurteilen und so wird meine Beurteilung auch ehr die eines Leihen sein.
7.     Bewertung:

1.     Handlung:           25 / 40
2.     Schreibstil:         15 / 15
3.     Charaktere:        10/ 20
4.     Umsetzung:        8 / 10
5.     Cover:                   3/ 5
6.     Ende                     4/ 10

                                                        65 / 100

Gesamtwertung:   6,5 P
Genrewertung:      7 P

Ein Klassiker den man auch als Leihen gut aufgrund des einfachen Schreibstils lesen kann, der allerdings von Handlungsseiten meiner Meinung nach nicht extrem viel zu bieten hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen