Donnerstag, 14. Juni 2018

[TTT] 10 Bücher die nur ein Wort im Titel haben



1.     Tannöd – Andrea Maria Schenkel
2.     Elfenwinter – Bernhard Hennen   R
3.     Woyzeck – Georg Büchner   R
4.     Sturmhöhe – Emily Bronte
5.     Grey – E.L. James
6.     Spiegel – Cixin Liu
7.     Elfenmacht – Bernhard Hennen   R
8.     Terror – Ferdinand von Schirach   R
9.     Krabat – Ottfried Preußler
10. Nuramon – James L. Sullivan

Zu allen Büchern zu denen es Rezensionen gibt, führt das kleine R hinter dem Buch. Zudem habe ich Amazon Links eingefügt, um zu den Klappentexten zu führen.
Die Liste fand ich recht schwierig aufzustellen und ich musste lange auf das Bücherregal starren um die zehn Bücher zusammen zu kriegen.

Die Aktion Top Ten Thursday findet jeden Donnerstag auf Weltenwanderer statt und wird von Aleshanee gehostet. Jede Woche wird zu einem anderen Thema eine Top Ten Liste angefertigt.


Donnerstag, 7. Juni 2018

[TTT] 10 Bücher die in verschiedenen Ländern spielen



1.     Amerika: Wenn Prinzen fallen – Robert Goolrick   R
2.     England: Die Harry Potter Reihe – J.K.Rowling    R
3.     Südafrika: Tram 83 – Fiston Mwanza Mujila     R
4.     Schottland: Outlander: Feuer und Stein – Diana Gabaldon   R
5.     Deutschland: Er ist wieder da – Timur Vermes
6.     Italien: Die Päpstin – Donna W. Cross
7.     Nepal: In eisige Höhen – Jon Krakauer   R
8.     Frankreich: Eines Abends in Paris – Nicolas Barreau   R
9.     Chile: Robinson Crusoe – Daniel Defoe
10. China: Spiegel – Cixin Liu


Ich muss sagen, ich glaube, es wäre mir viel leichter gefallen zehn Bücher heraus zu suchen, die in unterschiedlichen Fantasywelten spielen. Da ich extrem viel High-Fantasy lese, musste ich bei dieser Liste tatsächlich etwas nachdenken, aber ich habe eine meiner Meinung nach schöne Liste zusammengestellt. Ich habe versucht mehrere Kontinente mit einzubeziehen und auch Bücher zu nehmen, die die Gesellschaft und Länder gut porträtieren zu den jewiligen Zeiten. Naja.....lassen wir Harry Potter und Er ist wieder da ein einmal außen vor.
 
Ich verlinke alle Bücher bei Amazon bei eventuellem Interesse und zudem werde ich ein kleines R mit einem Link hinter die Bücher setzten das zu einer Rezension führt, sollte eine auf meinem Blog vorhanden sein.

Der Top Ten Thursday ist eine Aktion die auf Weltenwanderer läuft. Jede Woche gibt es ein neues Thema, zu welchem eine Top Ten Liste erstellt wird.

Hier zum Blog von Weltenwanderer

Mittwoch, 30. Mai 2018

[TTT] Bücher die ich 2018 noch lesen möchte!


1.     Das Gold der Krähen – Leigh Bardugo                             
2.     Save us – Mona Kasten
3.     Die Geisha – Arthur Golden
4.     Das Drachentor – Jenny-Mai Nuyen
5.     Die Stunde des Assassinen – R.J. Barker
6.     Das Lächeln der Frauen – Nicolas Barreau
7.     Die Entdeckung der Langsamkeit – Sten Nadolny
8.     Nuramon – James A. Sullivan
9.     Blut – Stephen King
10. Everest – Reinhold Messner


Das sind die Bücher die ich 2018 unbedingt noch lesen möchte. Die Oberen sind Neuerscheinungen und die unteren eher Bücher, die noch auf meinem Sub sind.

Der Top Ten Thursday ist eine Aktion die auf Weltenwanderer läuft. Jede Woche gibt es ein neues Thema, zu welchem eine Top Ten Liste erstellt wird.

Hier zum Blog von Weltenwanderer

Sonntag, 27. Mai 2018

[Neuerscheinungen] Juni 2018


Ich liste die Neuerscheinungen nach Präferenz und getrennt in Einzelbände/Erstes Buch in einer Reihe und Folgebände auf. Das bedeutet, dass die ersten Bücher meine Favoriten sind. Für euch gilt diese Reihenfolge natürlich nicht.
Ich gebe zu den wichtigsten Einzelbänden eine Inhaltsangab, zu den Folgebänden gebe ich keine um Spoiler, auch für mich selber, zu vermeiden. Ich hoffe, ihr könnt das verstehen, aber natürlich verlinke ich die Inhaltsangaben (Klappentexte).

Also: Los geht’s!

Einzelbände/Reihenstarts:

1.    Belgariad: Die Gefährten – David Eddgins (18. 06.2018)

Genre: Fantasy
Preis: 11 €
Seitenanzahl: ca. 400
ISBN: 978-3734161667
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag

Kurz-Inhalt: Es geht um den Kampf gegen Gut und Böse. Der naive Junge vom Land , einer der edelsten Ritter, ein cleverer Dieb und ein mächtiger Magier – wer wäre besser geeignet um die Welt zu retten?


2.    Arkane: Das Haus der Drachen – Pierre Bordage (11.06.2018)

Genre: Fantasy
Preis: 17 €
Seitenanzahl: ca. 608
ISBN: 978-3453319141
Verlag: Heyne Verlag

Kurz-Inhalt: Jahrhundertelang herrschten sieben Famileien zusammen über die sagenumwobene Stadt Arkane. Doch unter all dem Glanz entwickelte sich unbemerkt eine dunkle Macht und bei einem Massaker wurden die sieben Familien ausgelöscht. Doch Oziel überlebte und schwört sich Rache zu üben. Dafür sucht sie nun Verbündete. Um die gleiche Zeit herum bricht der Steinzauberlehrling Rem auf und er ist der einzige der Arkane noch retten kann.


3.    Children of Blood and Bone: Goldener Zorn – Tomi Adeyemi (27.06.2018)

Genre: Fantasy
Preis: 19 €
Seitenanzahl: ca. 624
ISBN: 978-3841440297
Verlag: Fischer Fjb

Kurz-Inhalt: Die Welt von Zélies war eins voller Magie. Doch irgendwann verloren alle ihre Kräfte und der machthungrige König von Orisha ließ alle Magier töten. All die Flammentänzer, Geistwandler und Seelenfänger. Diese Blutnacht beraubte Zélie ihrer Mutter. Nun hat sie eine einzige Chance, die Magie nach Orisha zurückzubringen. Doch dieser Weg ist sehr,  sehr gefährlich.








 

Folgebände:











Diesen Monat finde ich viele Bücher recht interessant und vor allem gibt es sehr viele im Genre Fantasy. Vor allem interessieren mich die Bücher: Belgariad, Racheopfer (obwohl ich das Gefühl habe das Buch schon gelesen zu haben in einer früheren Kindl Edition), Das geschenkte Leben und vielleicht auch Children of Blood and Bone. Aber bei dem letzten weiß ich es noch nicht. Es ist zwar super gehyped, aber irgendwie klingt es für mich zu sehr nach Jugendbuch. Ich werde mir zu diesem Buch erste ein paar Rezensionen durchlesen. Vor allem auf Belgariad freue ich mich. Sehr wenig Inhalt wurde hergegeben, aber trotzdem interessiert mich das Buch total.

Bis zum nächsten Monat!

Freitag, 25. Mai 2018

[Rezension] Save you - Mona Kasten






     Autor: Mona Kasten
     Genre: Liebesroman
     Im Orginal: Save you
     Reihe: Maxton-Hall 2
     Preis: 12,90€
     Einband: broschiert
     Seitenanzahl: ca. 384
     Altersempfehlung: ab 14
     Erscheinungsdatum: 25. Mai 2018
     ISBN: 978-3736306240
     Verlag: Lyx - Luebbe Verlag
     Hier kaufen !






1.     Handlung: Ruby ist am Boden zerstört aufgrund des Betrugs. Noch nie hat sie jemanden so geliebt wie James und nun enttäuscht dieser sie so schwer. Doch sie kennt auch noch nicht die ganze Geschichte, doch James setzt alles daran Ruby wieder zu gewinnen. Wird sie sich darauf einlassen? Und da ist immer noch eine sehr heikle Situation die Lydia umspannt. Wie kann man mit dieser umgehen und können die Zwillinge den Verlust ihrer Mutter verkraften? Viele Fragen sind offen.
2.     Schreibstil: Ich finde, dass sich Mona Kasten seit der begin-Reihe wirklich gemacht hat. Die Bücher ihrer neuen Reihe lassen sich besser lesen und verfügen über eine bessere Dramaturgie. Allerdings muss ich auch sagen, dass ihr Schreibstil nicht herausragend ist und wie ich immer sage: Das muss ein Schreibstil für ein solches Buch auch nicht sein. Es muss sich flüssig lesen lassen und der Schreibstil darf nicht negativ auffallen und das tut er auch nicht. Allerdings finde ich, dass man bemerkt, wie lange Mona Kasten selber Bloggerin war. Dadurch baut sie viele Bausteine aus dieser Sparte ein, die manchmal etwas störend sind, da sie nicht hineinpassen.
3.     Charaktere: Erst einmal komme ich zu den Hauptcharakteren. James mochte ich nach wie vor. Sein Verhalten konnte man gut nachvollziehen und er wurde in diesem Buch auch sehr sympathisch herübergebracht. Ruby mochte ich in diesem Band nicht so sehr. Manchmal agierte sie meiner Meinung nach nicht vollkommen logisch und verhielt sich irgendwie sehr eigennützig. Dadurch müsste eigentlich (nur meine Meinung) auch die Beziehung zu ihrer Freundin Lin leiden, tut sie aber nicht. Zu der Beziehung von James und Ruby (was ist das eigentlich für ein Name???) kann ich nur sagen, dass man sich einige Male gedacht hat: Jetzt küsst euch doch endlich! Die Nebencharaktere fand ich in diesem Buch viel besser umgesetzt. Lydia konnte mich begeistern, genauso wie die Freunde von James immer mehr beleuchtet wurden. Auch Ember hat in diesem Buch viel mehr Platz eingenommen und das ist auch gut so.
4.     Umsetzung: Das die Nebencharaktere deutlicher beleuchtet verdanken wir häufig wechselnden Erzählperspektiven. Das fand ich sehr gut, auch wenn es manchmal etwas verwirren konnte. Für mich ist dieser Band ein typischer zweiter Teil. Er dümpelte häufig etwas vor sich her und hatte ein paar Durststrecken. Ich hoffe, das ändert sich zum dritten Band wieder. Mehr muss ich eigentlich auch nicht zur Umsetzung sagen: Sie war solide, aber der erste Teil hat mir in dieser Hinsicht besser gefallen.
5.     Cover: Das Cover ist wunderschön. Es passt sehr gut zu dem ersten Band. Dieser zarte Schimmer, der das ganze Buch überzieht, macht es wirklich zu einem Hingucker.
6.     Ende: Das Ende hat mich enttäuscht. Ich fand es irgendwie schon gut, aber es war meiner Meinung nach dem Ende des ersten Bandes zu ähnlich (das ist kein Spoiler, keine Angst). Es hat mich einfach mit dem Gefühl von Enttäuschung zurückgelassen. Das Buch hat sich einfach immer wieder darum gedreht und jetzt endet es so.....irgendwie habe ich nicht wirklich etwas Neues gewonnen durch den Roman. Im ersten Buch wurde für mich genug aufgebaut um den Cliffhanger spannend zu finden, das war hier einfach nicht der Fall. Aber ich denke, viele andere werden nicht so empfinden und das Ende klasse finden. Nur für mich war es einfach ein Satz mit X.
7.     Bewertung:

1.     Handlung:          16  / 40
2.     Schreibstil:          10 / 15
3.     Charaktere:           9 / 20
4.     Umsetzung:           5 / 10
5.     Cover:                     5 / 5
6.     Ende                        3 / 10

                                                        48 / 100

Gesamtwertung:  4.8  P
Genrewertung:         6  P

Ein ganz klein wenig schlechter als der Vorgänger, aber stärker was den Schreibstil und die Umsetzung angeht. Die Charaktere fand ich in diesem Band jedoch wesentlich schlechter, genauso wie das Ende.

Bildquelle: Verlag, JPG
Covernutzung: Angaben zu den einzelnen Verlagen lassen sich unter: Kontakt und Covernutzung finden