Montag, 9. Juli 2018

[Quartalsrückblick] 2. Quartal 2018


Erst einmal kommen wir zu den Bücher die neu bei mir eingezogen sind und nun ein lauschiges Plätzchen in meinem überfüllten Bücherregal haben.

1.     Nevernight: Das Spiel – J. Kristoff
2.     Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind – J.K. Rowling
3.     Save you – Mona Kasten
4.     Spiegel – Cixin Liu

Mir ist ja auch immer wichtig zu wissen, welche Bücher ich von den neu gekauften auch gelesen habe, also alle Bücher die von den neu eingezogenen Büchern direkt gelesen wurden sind hier kursiv dargestellt.
Aber nun zu meinen gelesenen Büchern im ersten Quartal 2018:

1.     1984 – George Orwell                                                                                            
2.     Nevernight: Das Spiel – J. Kristoff                                                                    
3.     Faust I – Johann Wolfgang Goethe                                                                     
4.     Woyzeck – Georg Büchner                                                                                   
5.     Die Verwandlung – Franz Kafka                                                                         
6.     Die Vermessung der Welt – Daniel Kehlmann                                               
7.     After Love – Anna Todd                                                                                        
8.     Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind – J.K. Rowling        
9.     Save you – Mona Kasten                                                                                       
10. Spiegel – Cixin Liu                                                                                                  
11. Hogwarts: Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden
– J.K. Rowling                                                                                                           
12. Outlander: Ferne Ufer – Diana Gabaldon                                                        

Zu jedem dieser Bücher ist auch schon eine Rezension vorhanden

Nun komme ich zu dem Teil, der vor allem alle Statistikbesessenen von euch zufrieden stellen wird.

Gesamtanzahl an gelesenen Büchern: 12
Gesamtanzahl an gelesenen Seiten: 5099

Längstes Buch: Outlander: Ferne Ufer – 1230 S.
Kürzestes Buch: Hogwarts: Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden - 85 S.

Weibliche Autoren: 5
Männliche Autoren: 7
Hardcover: 2
Broschiert: 9
E-Book: 1

Bestes Buch: 1984 – George Orwell
Schlechtestes Buch: After Love – Anna Todd

Durchschnittliche Bewertung: 7.1 P

Dann noch zu den Serien und Filmen, da das eine weitere Leidenschaft von mir ist. Alle Filme aufzulisten wäre zu umständlich, also habe ich mich hier auf die Serien beschränkt. Falls ihr auch die Filme wissen wollt, sagt Bescheid.

1.     Lucifer (Staffel 2)
2.     Lethal Weapon (Staffel 2)
3.     Grey’s Anatomy (Staffel 14)
4.     Once upon a time (Staffel 1)

Mein Fazit:
1984 ist mit Abstand eines der allerbersten Bücher die ich jemals gelesen habe. Es konnte mich wirklich restlos überzeugen. Auch Nevernight fand ich als Fortsetzung schön, aber nicht das allerbeste Fantasybuch das ich je gelesen habe. Woyzeck, Faust, die Verwandlung und die Vermessung der Welt habe ich alle noch einmal für mein Abitur gelesen und meine Meinung über die Bücher hat sich nicht geändert. Ich freue mich schon sehr auf die dritte Staffel von Lucifer und Once Upon a Time werde ich sofort nach dem hochladen dieses Posts weiter schauen.  

Bis zum nächsten Monat!

Eure    Svenja


Abitur Lernbücher: Was mir geholfen hat


Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und auch sehr gut geschafft. Ab jetzt werde ich mir hoffentlich auch wieder mehr Zeit für meinen Blog nehmen vor dem Studienanfang. Allerdings dachte ich, dass ich euch ein paar Bücher empfehle die mir bei der Vorbereitung auf das Abitur wirklich sehr geholfen haben.
Ich kann natürlich nicht für jedes Fach sprechen, doch ich habe mehrere verschiedene Verlage ausprobiert für unterschiedliche Fächer und daher denke ich, dass ich wenigstens einen kleinen Einblick geben kann und vielleicht eine Orientierung. Ich habe in Nordrein-Westfahlen mein Abitur gemacht und daher hatte ich zwei LK’s und zwei Grundkurse und einen von diesen mündlich im Abitur.
Meine beiden LK’s waren Bio und Erdkunde mein 3. Abiturfach Mathe (schriftlich) und mein 4. Deutsch (mündlich).
Für Bio und Mathe habe ich am meisten gelernt.

Für Bio habe ich hauptsächlich meine eigenen Lernmaterialien verwendet, doch vor allem um das selber aufgeschriebene zu überprüfen habe ich diese drei Bücher verwendet:
·      Fit fürs Abi Oberstufenwissen Biologie von Schroedel (Inhaltsverzeichnis)
·      Abiturtraining Biologie Band 1 von Stark (Inhaltsverzeichnis)
·      Abiturtraining Biologie Band 2 von Stark (Inhaltsverzeichnis)
Das Erste ist vor allem gut um auch während der gesamten Qualifikationsphase noch einige Sachen nachzulesen. Dadurch kann man viele Dinge noch mal ein wenig anders formuliert nachlesen und auch Sachen aus vorigen Klassen. Die Abiturtraining Bücher von Stark empfehle ich vor dem Abitur zu kaufen. Dann sind sie auch auf das momentane Abitur abgestimmt und alle Sachen, die im den Vorgaben stehen sind dort vorhanden und werden abgedeckt (hier zum Vorgabenplan Biologie für das Jahr 2019).
Ich empfehle vor allem auch die Inhaltsverzeichnisse anzuschauen, um zu gucken, was einem selber am meisten zusagt und mit welcher Aufteilung man selbst am besten zurechtkommt.

In Erdkunde habe ich vor allem ein einziges Buch verwendet. Dieses fand ich einfach so gut, dass ich kein anderes mehr brauchte. Jedes einzelne Kapitel war auch im Vorgabenplan vorhanden (hier zum Vorgabenplan Geographie). Dementsprechend wurde alles durch das Buch abgedeckt und ich war sehr zufrieden.
·      Abiturtraining Geographie von Stark
Allerdings glaube ich auch, dass ich mit meinem Unterrichtsmaterial gut zurechtgekommen wäre, aber das Buch hat mir Sicherheit gegeben.

Für Mathe habe ich vor allem mein Mathebuch (Lambacher Schweitzer) verwendet. Dieses fand ich wirklich besonders toll und ich kam gut klar. Zudem habe ich noch alte Abiturklausuren durchgerechnet.
Für Mathe kann ich einfach nur sagen: Üben, üben und nochmal üben.
Außerdem habe ich einen Vorbereitungskurs an unserer Volkshochschule gemacht, der mir jedoch nicht weiter geholfen hat, aber anderen schon.
Hier zu den Vorgaben für Mathe.

Für Deutsch habe ich auch meine alten Unterrichtsmaterialien verwendet. Vor allem, da in der mündlichen Prüfung nur die im Unterricht behandelten Themen abgefragt werden. Allerdings wollte ich einen besseren Epochenüberblick haben und habe dafür dieses Buch verwendet.

Ansonsten habe ich vor allem die Abiturprüfung NRW Bücher von Stark verwendet für jedes meiner schriftlichen Fächer. Dort finden sich immer Vorschläge von Stark für Abituraufgaben und zudem die Abituraufgaben aus den letzten Jahren. Bei diesen gibt es auch immer Lösungsvorschläge die so etwas ähnliches wie Musterlösungen sind.
·      Mathe LK / Mathe GK
·      Biologie LK / Biologie GK
·      Erdkunde

Vielleicht konnte euch das ein wenig weiterhelfen für euer Abitur, oder ihr habt das Abitur dieses oder letztes Jahr gemacht, dann berichtet mir doch, wie es gelaufen ist.

Svenja


Bildnachweis: Pixabay - geralt

Samstag, 7. Juli 2018

[Neuerscheinungen] Juli 2018



Ich liste die Neuerscheinungen nach Präferenz und getrennt in Einzelbände/Erstes Buch in einer Reihe und Folgebände auf. Das bedeutet, dass die ersten Bücher meine Favoriten sind. Für euch gilt diese Reihenfolge natürlich nicht.
Ich gebe zu den wichtigsten Einzelbänden eine Inhaltsangabe (normalerweise....heute nicht, weil kein Buch interessant genug war), zu den Folgebänden gebe ich keine um Spoiler, auch für mich selber, zu vermeiden. Ich hoffe, ihr könnt das verstehen, aber natürlich verlinke ich die Inhaltsangaben (Klappentexte).

Also: Los geht’s!

Einzelbände/Reihenstarts:




4.    Die Hungrigen – M.C. Carey (02.07.2018)



 
8.    Die Chronik der Archivarin: Der verschollene Mentiglobus – Andreas Suchaneck (09.07.2018)

 9.    Elian und Lira: Das wilde Herz der See – Alexandra Christo (20.07.2018)
 
Folgebände:

1.    Die Königin der Schatten: Verflucht – Erika Johansen (09.07.2018)

2.    Silberschwingen 2: Rebellin der Nacht – Emily Bold (17.07.2018)

4.    Die Brücke der Gezeiten 8: Die Rückkehr der Flut - David Hair (16.07.2018)

6.    Animox: Der Biss der Schwarzen Witwe – Aimee Carter (23.07.2018)

7.    Place of Fire: Die Kämpferin – C.E. Bernard (23.07.2018)

8.    Fire Queen 2 – Vanessa Sangue (27.07.2018)

9.    Queen and Blood – Amy Harmon (27.07.2018)

 
Diesen Monat muss ich ehrlich sagen, dass ich rein gar kein Buch interessant finde. Weder bei den Einzelbänden noch bei den Reihenfortsetzungen. Deswegen gibt es diesen Monat auch keine Zusammenfassungen bei den Einzelbänden.
 
Bis zum nächsten Monat!

Samstag, 30. Juni 2018

[Rezension] Hogwarts: Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden – J.K. Rowling



     Autor: J.K.Rowling
     Genre: Kurzgeschichten / Fantasy
     Im Orginal: Hogwarts: An incomlete and unreliable guide
     Preis: 2,99€
     Einband: ePub
     Seitenanzahl: ca. 85
     Altersempfehlung: ab 12
     Veröffentlicht: 6. September 2016
     Verlag: Pottermore
     Hier kaufen !


Bei diesem Buch werde ich nicht nach meinem normalen Bewertungssystem vorgehen, sondern werde diese Rezension etwas freier gestalten.

Als Erstes möchte ich sagen, dass ich ein großer Harry Potter Fan bin und das diese kleinen Büchlein genau für diese gemacht wurden.
Das Buch ist folgendermaßen aufgebaut. Es kommt ein kleiner Vortext zu dem Thema mit Anekdoten aus den Büchern. Danach ein Informationstext, der echte Fans nicht wo wirklich interessieren dürft, da das alles aus den Büchern bereits bekannt ist. Man konnte allerdings das Gedächtnis ein wenig auffrischen. Danach kommt der interessante Teil, denn dort gibt J.K. Rowling ihre Gedanken darüber wieder und die Entstehung des Harry Potter Universums wird in Fragmenten erklärt.
So erfährt man das J.K. Rowling die Zeitumkehrer vielleicht etwas bereut, was für andere magische Portale in Hogwarts existieren. Warum Gleis 9 ¾ , warum Kings Cross und wie der Sprechende Hut, zu dem wurde was er heute ist?
Es sind wirklich unglaublich süße Hintergrundinformationen, die auch die Liebe Rowlings zu ihrem Universum zeigt. Ein wahres Fest für Fans, auch wenn die Infotexte, auch wenn sie kurz waren, für mich persönlich ziemlich überflüssig waren. Besonders die neuen Informationen über die Geister fand ich sehr interessant!
Wenn ihr also etwas mehr über die Welt von Harry Potter erfahren möchtet ist das Buch genau richtig für euch. Allerdings finde ich, dass das Buch im Grunde nur eine kleine Ergänzung zu der Harry Potter Welt ist für Fans.
Hier sind noch ein paar andere kleine Bücher die ähnliche Ergänzungen sind:


Auf der Website Pottermore gibt es auch noch viele verschiedene Informationen zu etwaigen Personen und Orten in der Harry Potter Welt

Insgesamt bewerte ich das Buch mit 6.5 Punkten.
Es ist eigentlich für Fans entworfen, aber dafür gibt es zu viele unnötige Informationen und das bläst das Buch zu unnötiger Länge auf.

Freitag, 29. Juni 2018

[Rezension] Spiegel - Cixin Liu






     Autor: Cixin Liu
     Genre: Science Fiction
     Im Orginal: 鏡子 / 镜子
     Preis: 9.99€
     Einband: broschiert
     Seitenanzahl: ca. 192
     Altersempfehlung: ab 14
     Erscheinungsdatum: 9. Oktober 2017
     ISBN: 978-3453319127
     Verlag: Heyne Verlag (Randomhouse Gruppe)
     Hier kaufen !







1.     Handlung: Der junge Beamte Song Cheng stößt auf einen großen Korruptionsskandal. Allerdings macht er sich mit dieser Entdeckung keine Freunde. Er wird ins Gefängnis geworfen und trifft dort auf einen geheimnisvollen Mann, der alles zu wissen scheint. Einfach alles. Er hat einen Superstringcomputer und wird ebenfalls verfolgt und gesucht. Doch wenn man alles weiß, was bleibt dann noch und welche Konsequenzen hat ein solcher Computer?
2.     Schreibstil: Die Übersetzung aus dem chinesischen finde ich überaus gut gelungen. Man kann das Buch flüssig lesen und die technischen Begriffe wurden gut erklärt, sodass sie auch für einen Laien verständlich sind. Besonders zwei Kapitel sind in dieser Hinsicht sehr fordernd. Man muss vieles doppelt lesen, aber die Hauptaussage wird deutlich, auch wenn man die Entstehung der Erde nicht auf die fünf Seiten erklären kann.
3.     Charaktere: Erst einmal: Für westliche Leser sind die Namen am Anfang wirklich sehr verwirrend und man kann sie sich schwer merken. Allerdings legt sich das mit der Zeit. Ansonsten ist das Buch eher kurz und fast schon kurzgeschichtenartig aufgebaut, aber dazu mehr bei der Umsetzung. Was ich damit sagen möchte: Die Charaktere können nicht unglaublich vertieft werden und daher stehen sie eher für Typen. Vor allem der Hauptcharakter Song verkörpert im wesentlichen Ideale und nicht Charakterzüge. Allerdings sind alle Charaktere ambivalent aufgebaut und werden im Großen und Ganzen indirekt charakterisiert.
4.     Umsetzung: Ich habe ja schon erwähnt, dass ich das „Buch“ eher der Gattung Kurzgeschichte zuordnen würde (das Buch selber ist nur 108 Seiten lang. Das andere ist Anhang und Leseproben zu anderen Büchern von Cixin Liu). Die Handlung setzt direkt ein und es ist kein Prolog im herkömmlichen Sinne vorhanden. Unsere Hauptperson befindet sich sofort im Gefängnis und erst durch Interaktionen durch andere Personen erfährt man warum. Außerdem ist das Ende offen. Bis jetzt hört sich ja eigentlich alles ganz gut an. Das einzige große und damit meine ich GROßE Manko: Das Buch ist einfach nicht spannend und nicht fesselnd. Ich finde die Idee super, aber die Spannungskurve ist meiner Meinung nach einfach kaum vorhanden. Die wird verhindert durch zu viele Erklärungen und technisches Gerede. Deswegen kann ich nur sagen, zum Glück ist das Buch recht kurz.
5.     Cover: Ich finde das Cover sehr ansprechend und auch Genrekonform. Mich hat es im Regal sofort angesprochen.
6.     Ende: Leider muss ich sagen, dass mich das Ende nicht überraschen konnte. Ich hatte es im Grunde genauso erwartet und das kann ja nicht das Wahre sein. Aber ich muss dem Buch lassen, dass es zum Nachdenken angeregt und ein wichtiges Problem unserer Gesellschaft anspricht nämlich den gläsernen Menschen. Bei diesem Buch bewerte ich vor allem auch die Idee.
7.     Bewertung:

1.     Handlung:            30 / 40
2.     Schreibstil:          12 / 15
3.     Charaktere:         15 / 20
4.     Umsetzung:           3 / 10
5.     Cover:                     5 / 5
6.     Ende                       3 / 10

                                                        68 / 100

Gesamtwertung:   6.8 P
Genrewertung:      7.0 P
 
Bildquelle: Verlag, JPG
Covernutzung: Angaben zu den einzelnen Verlagen lassen sich unter: Kontakt und Covernutzung finden