Sonntag, 8. Oktober 2017

[Blogparade] Außergewöhnliche Liebesromane


 
Außergewöhnliche Liebesromane, das ist so eine Sache. Es wird immer schwieriger einzigartige, nicht überkitschige Liebesgeschichten zu entdecken.
Dieser Meinung ist auch Sophia von Sophias Bookplanet. Aufgrund dessen rief sie eine Blogparade mit dem passenden Titel: Außergewöhnliche Liebesromane ins Leben.

Wir kennen es schließlich alle. Junge und Mädchen treffen aufeinander, schauen sich ganz tief in die Augen und sehen sich in dem anderen wieder, oder Jungen und Mädchen treffen aufeinander und können sich so gar nicht ab, aber landen trotzdem in der Kiste. Natürlich gibt es auch noch den Fall, in dem einer der beiden schwer verletzt wurde in der Vergangenheit und der andere muss ihm helfen dieses schwere Trauma zu überwinden.
Und am Ende....da haben wir natürlich das Happy End.

Wir alle haben wahrscheinlich schon zum X-ten Mal so eine Story gelesen. Manchmal mag ich eine solche Story und lasse mich einfach hineinfallen, aber dabei ist mir klar, dass ich keine hochkarätige, keine außergewöhnliche Liebesgeschichte lese. Deshalb gebe ich hier, passend zu der Blogparade ein paar Buchtipps, die meiner Meinung nach nicht diesem Mainstream entsprechen.

Auf Platz 1: Eines Abends in Paris – Nicolas Barreau

Autor: Nicolas Barreau
Verlag: Piper
Preis: GB 18 € / TB 10 €
Seiten: ca. 380
ISBN: 978-3492302463

Bildquelle 1, Bildquelle 2
In diesem Buch geht es um Alain Bonnard. Er besitzt eine kleines Programmkino in Paris. Er ist Nostalgiker und möchte den Menschen die sein Kino besuchen Träume schenken. Die Reihe „les amours au Paris“ zeigt alte französische Liebesfilme und läuft jeden Mittwochabend im Cinéma Paradis. Jeden Mittwoch kommt eine schüchterne junge Frau in die Vorstellung. Sie setzt sich immer in die Reihe 17. Jeden Mittwochabend.
Eines Abends fasst sich Alain ein Herz und geht mit der jungen Frau aus. Er verliebt sich unsterblich und sie verabreden sich für den nächsten Mittwoch, doch die Frau im roten Mantel bleibt verschwunden. Alain begibt sich auf die Suche nach der Frau, an die er sein Herz verloren hat. Eine Suche durch Filme, Vergangenheit und Hinterhäuser beginnt.

Im erste Moment könnte es sich so anhören, als wäre dieses Buch eine 08/15 Geschichte, aber für mich ist sie dies keineswegs. Die Charaktere sind alle extrovertiert und haben etwas Besonderes, das sie mit dem Kino verbindet. Nur die junge Frau im roten Mantel bleibt unnahbar und man weiß fast nichts von ihr. Wer gerne einen interessanten, sogar am Ende eine Wendung enthaltenen Liebesroman lesen möchte ist hier richtig.
Man hat in diesem Buch natürlich reifere Charaktere und doch finde ich, dass es auch ein Buch für jüngeres Publikum sein kann. Überhaupt nicht typisch, sondern wundervoll gefühlvoll, auch wenn das Liebespaar nur ein paar Seiten des Buches zusammen ist, spürt man die Liebe der beiden stärker als in vielen anderen Büchern.

Auf Platz 2 befindet sich: Eine wie Alaska – John Green

Autor: John Green
Verlag: dtv
Preis: 10 €
Seiten: ca.300
ISBN: 978-3423624039

Coverbild Eine wie Alaska von John Green, ISBN-978-3-423-62403-9
Bildquelle 1, Bildquelle 2
Miles hat vor kurzem die Schule gewechselt. Auf dem Internat verguckt er sich in die schöne Alaska. Sie ist immer im Zentrum des Internats und alle scheinen von ihr angezogen zu werden. Wer sich in ihrer Nähe befindet, hat Spaß und ist gleichzeitig nostalgisch. Alaska mag Lyrik, die Idee der wahren Liebe und nächtliche philosophische Diskussionen. Miles ist wie viele anderen von Alaskas Persönlichkeit fasziniert und wird in ihren Bann gezogen. Doch er weiß auch, dass Alaska nicht nur eine Persönlichkeit ist, sie ist vieles nur nicht einfach zu verstehen und immer von einem Hauch Zerstörung umgeben. Wer ist also die echte Alaska?

Dieses Buch hat mir persönlich nicht in allen seinen Teilen absolut gut gefallen, aber die Liebesgeschichte in diesem Buch ist definitiv außergewöhnlich.
Ich habe nach diesem Buch nie mehr eines gelesen, dass Freundschaft und Liebe so interessant verbunden hat. John Green hat auch schon andere tolle Liebesgeschichten, wie das Schicksal ist ein mieser Verräter, geschrieben (Das ich aufgrund seiner Popularität nicht in diese Liste aufnehmen werde), aber dieses spricht nicht nur das Thema Liebe, sondern auch andere wichtige an, auf die ich leider nicht weiter eingehen kann ohne zu spoilern.

Mein dritter Platz ist: die Legend-Trilogie – Marie Lu

Autor: Marie Lu
Verlag: Loewe Verlag
Preis: 10 €
Seiten: ca. 370
ISBN: 978-3785573945
(Angaben für den ersten Band)

Bildquelle
In dieser Trilogie geht es um Day und June. Diese stehen auf vollkommen unterschiedlichen Seiten. Day kämpft für die unterdrückten Menschen und June ist Teil des Regimes der Republik. Bei einem dieser Kämpfe kommt Junes Bruder um und Day wir dafür verantwortlich gemacht. June begibt sich auf eine Undercover Mission und möchte Day ausfindig machen, doch was sie findet, wird ihre Sicht auf die Republik auf immer verändern. June hinterfragt plötzlich die Machenschaften der Republik und macht sich somit selbst zu einer Verräterin.

Das Buch ist kein reines Liebesbuch, aber es enthält eine Liebesgeschichte, die in eine Dystopie eingebettet ist. Für mich sind June und Day kein typisches Liebespaar, da sie erst ineinander Feinde sehen. Und die Liebesgeschichte hinter dem Buch ist alles andere als kitschig. Die beiden hoppen nicht direkt in die Kiste und vertragen sich. Nein, auch nach 3 Büchern ist die Beziehung der beiden nicht perfekt und nicht alles ist Friede-Freude-Eierkuchen. Probleme lassen sich nicht einfach so aus der Welt schaffen und in Null Komma nichts lösen.
Mir gefällt die ganze Legend Reihe außergewöhnliche gut und ich kann sie nur allen wärmstens ans Herz legen.


Das waren auch schon alle Bücher die ich euch zu dem Thema: Außergewöhnliche Liebesromane vorstellen wollte.
Ich habe bisher noch nie an einer Blogparade teilgenommen und ich hoffe, dass euch so etwas gefällt. Ich würde mich sehr über Rückmeldungen freuen.
Danken möchte ich natürlich vor allem Sophia, da sie ein so tolles Thema, was mich auch schon eine Weile beschäftigt hat, ausgewählt hat. Wenn ich heutzutage in einen Buchladen gehe stehen nur Bücher wie: After, Dark Love oder Hope Forever. Die ganzen New Adult Bücher drängen sich immer weiter in den Vordergrund, aber haben selten kreative Ansätze.
Also sage ich: her mit der Kreativität im Liebesbuchgenre, her mit außergewöhnlichen Liebesbüchern.

Amazon Links:

Zu Sophias Blog geht’s hier: Sophias Bookplanet

Die Blogparade habe ich auf einem Portal für Blogparaden gefunden: hier
 
Covernutzung: Angaben zu den einzelnen Verlägen lassen sich unter: Kontakt und Covernutzung finden

Kommentare:

  1. Hey Svenja!

    Lustig, Buch Nummer 1 hab ich auch. Irgendwo. In den Tiefen meiner Wohnung. *hab letztens erst meinen SuB fotografiert, da wars nicht dabei. Wo ist es hin?!*
    Das hatte ich vom Klappentext her gleich angesprochen und jetzt bin ich noch neugieriger geworden.

    "Eine wie Alaska" hatte ich mal in der Hand un hab es dann doch nicht genommen, weil ich dachte, das wäre so typisch Klischee, nur das diesmal der Junge neu an die Schule kommt und nicht das Mädchen. Scheint ja dann doch mehr dahinter zu sein.

    "Legend" hatte ich angefangen (Band 1 gelesen), aber irgendwie hatte es mir nicht gefallen. Ich weiß gar nicht mehr genau, was das war, aber es war nicht meins. Obwohl ich Dystopien total gerne lesen!

    Du hast Liebesromane empfohlen, die bei mir wirklich nicht auf dem Radar gewesen wären. Toll!

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tilly

      Es freut mich total, dass dich meine Auswahl begeistern konnte. Vor allem Eines Abends in Paris ist einfach einmal ein erwachsener Liebsroman, der nicht vorhersehbar ist, aber unglaublich romantisch.
      Manchmal brauche ich das einfach zwischen den ganzen Fantasybüchern.

      LG

      Svenja

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten die du durch den Kommentar mitgeteilt hast gespeichert (z.B. Bild, Name und die Nachricht). Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden.
Falls du einen Kommentar gelöscht haben möchtest, wende dich bitte an mich per Mail (Adresse findest du im Impessum). Für weitere Informationen schaue in meiner Datenschutzerklärung nach.