Dienstag, 26. Dezember 2017

[Gemeinsam Lesen] #3

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen Bücher, die jeden Dienstag
stattfindet. Jede Woche werden die drei ersten Fragen gestellt und die vierte jede Woche ausgetauscht.


1.    Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade den neuen Ken Follett, also das Fundament der Ewigkeit, den dritten Teil der Kingsbridge Reihe. Und im Moment befinde ich mich auf Seite 249 von etwa 1200.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Der einstige Wohnraum des Hauses diente dem Gericht als Sitzungssaal. (Quelle: Ken Follett; das Fundament der Ewigkeit; S.249; 2017 von der Bastei Lübbe AG, Köln)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Eigentlich möchte ich gar nicht so viel loswerden, sondern am liebsten gleich weiterlesen. Am Anfang fand ich die Geschichte noch nicht so spannend, aber so langsam geht es los und verschiedene Handlungsstränge werden langsam aber sicher zusammengeführt. Zudem liebe ich die Zeit zu der das Buch spielt, da es eine wirklich interessante für England war. Ich hoffe, dass Buch bleibt weiterhin so spannend und fängt nicht an sich zu ziehen über die fast 1200 Seiten. Das wäre schade, aber ob dieser Fall eingetreten ist, dass könnt ihr bald in der Rezension nachlesen. Die wird bei all der Spannung sicher nicht lange auf sich warten lassen.
4.Weihnachten neigt sich nun schon fast dem Ende, was lag bei euch unter dem Weihnachtsbaum?
           
Ich werde die Frage jetzt mal buchtechnisch verstehen, also bei mir lagen neben Sachen zum Riechen und Geld drei Bücher unter dem Weihnachtsbaum. Zum einen der oben vorgestellte Ken Follett, der mir einfach zu teuer war um ihn selber zu kaufen....36€!!! Zudem das neue Buch von John Green Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken. Außerdem ein Kochbuch, aus dem ich gerade schon etwas gekocht habe.


Der Beitrag von Schlunzen Bücher befindet sich hier 
Zum Buch geht es hier

Kommentare:

  1. Guten Tag Svenja
    Ich kenne leider der Buch nicht. Sehr tolle Geschenke.

    Hier ist mein Link zur mein
    Beitrag

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins Jahr 2018. Aber nicht ausrutschen.
    LG Barbara
    My Book&Serie&Movie Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barabra!

      Vor allem den ersten Teil kann ich wirklich empfehlen (Die Säulen der Erde)
      Vielleicht auch um in historische Romane als Genre hineinzukommen.

      Dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

      Deine Svenja

      Löschen
  2. Huhu!

    Es ist wirklich Ewigkeiten her, seit ich "Die Säulen der Erde" gelesen habe, und den zweiten Band habe ich nie gelesen... Stimmt es, dass man diesen Band auch lesen kann, ohne die ersten beiden Bände zu kennen?

    Noch auf den letzten Drücker frohe Weihnachten! :-)

    Meinen Beitrag findest du bei Interesse HIER.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe jetzt 300 Seiten gelesen und ich finde man kann es auch ohne die ersten Teile lesen. Es war auch schon etwa 3 Jahre her, dass ich die beiden Bücher gelesen habe. Allerdings werden die ersten Seiten ein wenig verwirrend werden, da dort noch einmal ein wenig über die Vergangenheit von Kingsbridge erzählt wird. Mir hat es nicht so viel ausgemacht. Ein paar Namen wie Prior Phillip sind gut zu wissen, allerdings nicht nötig.
      Man kann das Fundament der Ewigkeit auch ohne die beiden Vorgägner gelesen haben, andere Zeit andere Charaktere, allerdings fehlt dann die Vergangenheit von Kingsbridge.
      Aber warum sollte man das: Die beiden ersten Teile sind fantastisch, eine echte Leseempfehlung!

      Aber ich kann deine Frage nur mit JA beantworten.


      Dir auch ein schönes Rest-Weihnachten und einen guten Rutsch.

      Deine Svenja

      Löschen
    2. Huhu Svenja,

      ich bin noch am Überlegen, ob ich erstmal "Die Säulen der Erde" nochmal lese! :-)

      LG,
      Mikka

      Löschen
  3. Guten Abend Svenja,

    Dein aktuelles Buch habe ich schon gelesen und mich hat es super unterhalten. Ich hab auch wieder viele interessante Informationen für mich mitgenommen. Die 36 Euro waren mir allerdings auch zu teuer. Ich habe es auf englisch gelesen.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni!

      Ja der Preis war wirklich abschreckend und ich habe auch lange überlegt, ob ich es nicht in englisch lesen soll.
      Ich hoffe, dass es mich genauso gut unterhalten kann wie dich.

      LG Svenja

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion werden personenbezogene Daten die du durch den Kommentar mitgeteilt hast gespeichert (z.B. Bild, Name und die Nachricht). Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich damit einverstanden.
Falls du einen Kommentar gelöscht haben möchtest, wende dich bitte an mich per Mail (Adresse findest du im Impessum). Für weitere Informationen schaue in meiner Datenschutzerklärung nach.