Mittwoch, 23. August 2017

Throne of Glass 2: Kriegerin im Schatten - Sarah J. Maas





Throne of Glass 2 – Kriegerin im Schatten

Genre: Jugendfantasy / Romantasy
Autor: Sarah J. Maas
Verlag: dtv Verlag
Preis: 10 €
Seiten: ca. 530
ISBN: 978-3423760898

https://www.dtv.de/_cover_media/450b/9783423716529.jpg?20160629194228
Bildquelle 1, Bildquelle 2
1.     Handlung: Nachdem sich Celaena in dem gefährlichen Wettkampf des Königs durchsetzen konnte, ist sie nun der Champion des Königs. Sie hat ihm Treue geschworen und muss seinen Befehlen Folge leisten. Sie muss dementsprechend Gegner des Königs und Aufständischen ermorden. Doch anstatt die Gegner aus dem Weg zu räumen, sprich ermorden, warnt sie diese und ermöglicht ihnen die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie vor allen, selbst vor Chaol, denn sie weiß nicht, ob sie ihm trauen kann? Ob sie überhaupt jemandem trauen kann? Kann sie im Bezug auf Chaol überhaupt auf ihr Herz vertrauen?
2.     Schreibstil: Dem Schreibstil von Sarah J. Maas merkt man an, dass die Autorin noch sehr jung ist. Allerdings lässt sich das Buch sehr gut durchlesen und vor allem flüssig. Ich persönlich mag es lieber, wenn ein Fantasybuch, das ein entsprechendes Setting hat, auch eine historische Sprache benutzt. Ansonsten fand ich, dass sich die Umgebungsbeschreibungen im Vergleich zum ersten Band verbessert haben.
3.     Charaktere: Im ersten Band haben mich die Charaktere vollkommen gepackt, auch wenn ich kein Fan davon bin ein gutes Fantasybuch zu überromantisieren (Love-Triangle). Im zweiten Band wurden die Schwächen der Charaktere jedoch umso deutlicher sichtbar. Celaena ist ein hoch widersprüchlicher Charakter, der meiner Meinung nach leider nicht so stark ist wie er herüber kommen soll. Sie ist tief im Herzen ein kleines nachtragendes Mädchen. In diesen Momenten kann ich den Charakter nicht leiden, da die schwankende Persönlichkeit keinen Sinn ergibt. Die Wandlung vom kleinen Mädchen zur unnachgiebigen Assassine erfolgt zu heftig und zu plötzlich. Die Nebencharaktere sind zum Glück nicht so ausführlich beschrieben, sodass sie solchen Konflikten fern bleiben. Besonders Dorian hat mir gefallen, Chaol hat mich allerdings eher genervt. Also alles in allem kann man festhalten: nervige Hautcharaktere die keine festen Charakterzüge haben, aber interessante Nebencharaktere.
4.     Umsetzung: Das Buch hat eine unglaublich rasante Handlung, ist an manchen Stellen allerdings auch leicht unlogisch und konfus. Die Spannung fesselt einen unweigerlich an den Roman und man kann ihn nicht aus der Hand legen. Einzog das Ende und die Auflösung sind ein wenig zu lang geraten. Ansonsten eine fantastische Spannungskurve. Ich fand an manchen Stellen den kompletten Handlungsstrang mit den Wyrd-Zeichen und der Magie des Landes verwirrend, da sie meiner Meinung nach nie vollkommen erklärt wurde. Das könnte auch daran liegen, dass ich das Buch mit einem großen Abstand zum ersten Band gelesen habe. Ich denke, dass auch viele andere damit leicht überfordert wären und aus einer Sicht gibt es auch einschneidende Logikfehler.
5.     Cover: Die Cover der Reihe finde ich gelungen und zudem sehen sie auch zusammen attraktiv im Bücherregal aus.
6.     Ende: Das Ende des Buches fand ich im Grunde schon gelungen, aber ich hätte mir mehr Klarheit in den aktionsreichen Szenen gewünscht. Diese war in der Exposition enthalten. Auch die riesige Enthüllung hat mich nicht vollkommen vom Hocker gerissen und man konnte es irgendwie schon vorher ahnen. Allerdings werde ich die Reihe fortsetzen und sehen, ob sich die Charaktere zum Besseren entwickeln.
7.     Bewertung:

1.     Handlung:           27 / 40
2.     Schreibstil:         7   / 15
3.     Charaktere:         6  / 20
4.     Umsetzung:         6 / 10
5.     Cover:                   4 / 5
6.     Ende                     6 / 10

                                                       56 / 100

Gesamtwertung:   5.6 P
Genrewertung:      7 P

Im Genre Jungend-Fantasy ist dieses Buch durchaus gut, allerdings im Vergleich mit anderen Fantasy-Werken fällt es weit zurück. Nicht zuletzt durch seine Logikfehler.

Verlag Link: dtv Verlag
 
Covernutzung: Angaben zu den einzelnen Verlagen finden sie unter: Impressum und Covernutzung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen